HELLO 2022

So klappt´s mit den Vorsätzen!

 

 

3. Jänner 2022

 

Wer kennt sie nicht: Die völlig überladene, viel zu ambitionierte Liste mit guten Vorsätzen für das Neue Jahr. Dabei ist es gar nicht nötig, die Ziele so hoch zu stecken. Im Gegenteil.

 

 

Wirklich wichtige Vorsätze erkennen

 

Im ersten Schritt besinne dich auf deine Stärken, anstatt auf vermeintliche Fehler. Denn neue Pläne zu schmieden, mit denen du deine Talente ausspielen kannst, macht nicht nur mehr Spaß, sondern ist auch viel motivierender und erfolgsversprechender als Vorsätze, die schon von vornherein nach Quälerei klingen.

 

Also überleg dir Ideen, mit denen du dich so richtig entfalten kannst, und mal dir deine Zukunft am besten in allen Details aus. So nutzt du deine Vorstellungskraft, um dich in die richtige Stimmung zu versetzen und dich zu motivieren. Und zu erkennen, was dir wirklich wichtig ist. Denn ein wichtiger Schritt für erfolgreiche Neuanfänge ist die Fokussierung auf das, was wirklich zählt.

 

In kleinen Schritten zum Ziel

 

Die Pläne sind geschiedet, aberwie kommst du nun ans Ziel?

Am besten, indem du große Vorhaben in realistische Handlungsschritte herunterbrichst. Ein einfacher Merksatz, der sonst im Projektmanagement Anwendung findet, kann auch bei deinem persönlichen Vorhaben helfen:

 

Das SMART - Prinzip.

 

Hinter "SMART" verbirgt sich: Spezifisch, Messbar, Akzeptiert, Realistisch und Termingebunden - fünf Kriterien, die Ziele erfüllen sollten, um sie leichter erreichen zu können. Auch bei deinen persönlichen Vorsätzen kannst du auf dieses Prinzip zurückgreifen und dir Ziele setzen, die klar sind, messbar, realistisch, und die dein Umfeld annimmt, so dass ein erfolgreiche Umsetzung so wahrscheinlich wie möglich wird.

 

Wenn du zum Beispiel den Vorsatz hast, entspannter und gelassener zu werden, könnte dein Ziel lauten:

 

"Ich meditiere ab sofort an drei Tagen in der Woch für jeweils 10 Minuten. Und kommuniziere dies an mein Umfeld."

 

Aus diesem Ziel lässt sich eine klare Handlungsstrategie ableiten, es ist am Ende einer Woche messbar, ob das Ziel erfüllt ist, und drei Tage pro Woche werden den meisten realistisch erscheinen (wenn dir das noch zu viel ist, kannst du natürlich auch mit einem oder zwei Tagen beginnen). Und deinem Umfeld dürfte auch leicht zu vermitteln sein, dass du dich dreimal in der Woche für 10 Minuten zurückziehst.

 

Den Anfang machen

 

Das neue Jahr ist für viele Menschen ein guter Anlass, um ein neues Vorhaben in die Tat umzusetzen. Wenn du merkst, dass du trotzdem nicht die richtige Motivation finden willst, schau dir dein Ziel noch einmal genau an und mach dir bewusst, wieso dir gerade diese Vorhaben besonders wichtig ist. Du brauchst ein starkes WARUM! Wenn du merkst, dass es doch noch etwas zu hoch gesteckt ist, mach dich noch mal an die Formulierung, bis der Vorsatz für dich wirklich realistisch ist. Auch ganz kleine Schritte führen dich in die richtige Richtung. Hautpsache du fängst an! 

 

Wenn du Unterstützung suchst oder auch einer Community betreten willst mit Gleichgesinnten, dann empfehle ich dir meinen Online Kurs

 

SELBSTHYPNOSE lernen - Du kannst soviel mehr sein, als du glaubst!

 

Mit Selbsthypnose kannst du das Tor zu deinem Unterbewusstsein öffnen und es mit positiven, motivierenden und optimistischen Suggestionen umprogrammieren. Selbsthypnose ist der Schlüssel zum Erfolg! 

 

Hier findest du ALLE Informationen 

 

 

Also auf welchem Weg auch immer: Nutze deine Vorsätze in diesem Jahr, um dich selbst besser kennenzulernen, mehr über deine Wünsche und Ziele zu erfahren und ihnen in kleinen aber stetigen Schritten näher zu kommen und sie zu erfüllen!

 

Ich wünsche dir ein supertolles Jahr 2022!

 

Herzlichst

Deine Eva

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
happy-minds, Eva Schneeweis, Kolomanstrasse 41c, 5303 Thalgau, E-Mail: Office@happy-minds.at, Handy 0664 - 516 52 71